"Nur im ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne". (chin. Sprichwort)

Osteopathische Behandlungen basieren auf der Erkenntnis, dass sich alle Strukturen unseres Körpers (Gelenke, Organe, Nerven- und Stoffwechselsystem) gegenseitig beeinflussen und nicht getrennt voneinander betrachtet werden sollten. Die natürliche Kraft zur Selbstorganisation kann Heilung ermöglichen. Durch osteopathischer Behandlungen wird versucht, optimale Rahmenbedingungen für diesen Heilungsprozess zu schaffen.                                                                                                                                                                                                                              Nach ausführlicher Anamnese erfolgen Diagnose und Therapie ausschließlich mit den Händen. Osteopathische Techniken sind oft sehr sanft, haben jedoch nichts mit "Handauflegen" zu tun. Die Hände eines in Palpation geschulten, einfühlsamen Behandlers untersuchen das Gewebe Schicht für Schicht. Durch diese Art des „Hineinhorchens“ und genaue Kenntnisse in Anatomie und Physiologie, werden Bewegungseinschränkungen und Spannungsmuster aufgespürt und die Selbstregulation beim jeweiligen Gewebe (Muskel, Faszie, Nerv usw.) begleitet bzw. aktiviert.                                                                                                                                                                                                                                                                                Körpertherapie ist immer auch Seelentherapie. Therapeutische Berührung und Bewegung können sich zu einer feinfühligen,meffizienten Behandlung körperlicher Spannungssymptome ergänzen, die auch einen sehr persönlichen, mitfühlenden Umgang mit der seelischen befindlichkeit der Patienten beinhaltet.

Behandlungen der CMD (Kiefergelenksstörung) beinhalten kinesiologische und osteopathische Diagnose- und Behandlungsmethoden. Eine Zusammenarbeit mit dem/der behandelnden/er Zahnarzt/Zahnärztin ist dabei wünschenswert.     

Meine Ausbildung und Mitgliedschaft in einem osteopathischen Berufsverband entspricht den Anforderungen vieler Krankenkassen für eine anteilige Erstattung osteopathischer Behandlungen.
Für privat Versicherte, Zusatzversicherte bzw. Beihilfe Patienten erfolgt die Abrechnung entsprechend Zeitaufwand und Umfang der Leistungen gemäß GebüH (Gebührenordnung  für Heilpraktiker) per Rechnung. Selbstzahler können die Vergütung im Anschluß an die Behandlung per ec Zahlung bzw. in bar bezahlen.    
In der Regel dauert eine osteopathische Behandlung zwischen 50-60 Minuten. Die Abstände der einzelnen Behandlungen können zwischen 1- 6 Wochen variieren.                                                                                  

Hier können Sie online einen Termin für eine Behandlung vereinbaren:

                         www.terminland.de/physiotherapie-ehbrecht/ 

  

"Der Kernpunkt von Heilung liegt eher in unserer Fähigkeit  zuzuhören bzw.
wahrzunehmen als in der Anwendung von Techniken." (Thomas W. Myers)
 

Bild           Bild